Was bieten wir an

Mit einer Beraterin sprechen

Ihre Gedanken drehen sich nur noch im Kreis. Es fällt Ihnen schwer, sich auf alltägliche Themen zu konzentrieren. Egal, was Sie vorhaben, egal was Sie tun, die Gedanken an Ihre Situation lassen Sie nicht los. Es kann hilfreich sein mit einer Außenstehenden zu reden. Eine Gesprächspartnerin zu haben, die aus anderer Perspektive auf Ihre Situation schaut. Die Beraterinnen unterstützen sie bei der Entwicklung möglicher Lösungswege. Wir nehmen uns die Zeit, Ideen und Möglichkeiten gemeinsam mit Ihnen zu entwickeln und die für Sie passenden Wege zu finden.

Rufen Sie uns an – täglich 9-19 Uhr, auch am Wochenende

Unter der Nummer 0171 – 633 25 03 erreichen Sie uns täglich zwischen 9 und 19 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen für ein Erstgespräch. Die Beraterinnen hören Ihnen zu und nehmen Sie, Ihre Situation und Ihre Fragen ernst. Sie allein bestimmen, was Sie uns anvertrauen und was Sie lieber für sich behalten wollen.

Persönlicher Beratungstermin

Darüber hinaus kann ein Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden. In persönlichen Gesprächen in unserer Beratungsstelle unterstützen wir Sie in Ihrer belastenden Lebenssituation. Sie haben die Zeit mit uns gemeinsam, Ideen und Möglichkeiten zu entwickeln und den für Sie passenden Weg zu finden.

Begleitung

Dabei kann auch praktische Unterstützung wichtig sein. In besonderen Fällen bieten wir die Möglichkeit einer Begleitung an. Sie stehen dann nicht allein im Jugendamt, beim Wohnungsamt, bei Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, sondern haben die Begleitung einer Frau von Patchwork, die Ihnen kompetent und unterstützend zur Seite steht. Wenn Sie nicht zu unsere Beratungsstelle kommen können ist auch eine eine Beratung via Skype möglich.

Rechtberatung

Da im Zusammenhang mit Trennung, Scheidung oder Aufhebung einer Lebenspartnerschaft viele juristische Fragen auftauchen, bieten wir Ihnen einmal im Monat und nach Vereinbarung eine kostenfreie Kurzberatung bei einer erfahrenen Rechtsanwältin in den Räumen von Patchwork an.

Gruppenveranstaltungen

Darüber hinaus veranstalten wir in unregelmäßigen Abständen Gruppenveranstaltungen und Gesprächskreise zu unterschiedlichen Themen. Aktuelle Ankündigungen finden Sie in der Rubrik Aktuelles.

Häusliche Gewalt und Stalking

Was ist häusliche Gewalt?

Häusliche Gewalt ist eine Form von Gewalt, die in den eigenen vier Wänden ausgeübt wird. Der Täter ist oft der Ehemann, Lebenspartner oder der eigene Freund. Die Spirale der Gewalt beginnt oft schleichend. Demütigungen und Gewalt werden vom Täter eingesetzt, um die Partnerin zu kontrollieren und Macht auszuüben. Vielfach schweigen die Opfer aus Scham und Angst vor dem Täter. Gewalt in Partnerschaften oder durch Ex-Partner kann jede treffen: Frauen aus allen sozialen Schichten und aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen, aus allen Altersstufen und mit den verschiedensten Bildungs- und Ausbildungshintergründen sind betroffen. Gewalt von oder gegen minderjährige Kinder fällt nicht unter der Begriff „häuslicher Gewalt“.

Häusliche Gewalt ist sowohl körperlich als auch seelisch besonders belastend, gerade weil sie zu Hause stattfindet – an einem Ort, der eigentlich Schutz und Geborgenheit vermittelt und von einem Menschen ausgeht, dem man vertraut. Häusliche Gewalt kann viele Formen haben und äußert sich nicht nur durch körperliche oder sexuelle Übergriffe, sondern auch wenn der Lebensgefährte, Ehemann oder Ex-Partner seine Frau oder Ex-Partnerin beleidigt und bei anderen schlecht macht, jähzornig wird und ihr Eigentum beschädigt, ihr droht, sie oder die Kinder, FreundInnen, Verwandte oder Haustiere zu verletzen, ihren Kontakt zu FreundInnen unterbindet, sie daran hindert, das Haus zu verlassen und vieles anderes mehr.

Wir bieten Ihnen Beratung und Unterstützung in dieser Situation an. Nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns täglich, auch am Wochenende und an Feiertagen, von 9 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 0171 6332503.

Was ist Stalking?

Stalkerinnen und Stalker belästigen, verfolgen und bedrohen die von ihnen ausgewählten Personen oft intensiv und über längere Zeiträume hinweg. Die Übergriffe nehmen dabei viele Formen an bis hin zu körperlicher Gewalt.

Hinter einem Stalker kann sich sowohl der Ex-Partner, ein Freund oder Kollege als auch der Nachbar oder ein völlig Unbekannter verbergen; eine Frau ebenso wie ein Mann. Oft hat das Opfer den Stalker zuvor verlassen oder abgewiesen. Der will nun Aufmerksamkeit erregen, sein Opfer hartnäckig zu einer (neuen) Beziehung drängen. Lehnt dieses das ab, kann das Verhalten des Stalkers in Hass und Psychoterror umschlagen: Er lauert seinem Opfer auf, beobachtet und verfolgt es. Er terrorisiert es durch Telefonanrufe, schickt ständig SMS, E-Mails, Briefe oder „Geschenke“ Er verfolgt das Opfer oder lauert ihm zum Beispiel vor der Wohnung, dem Arbeitsplatz oder dem Supermarkt auf. Es kommt auch zu Falschbeschuldigungen zum Beispiel gegenüber dem Arbeitgeber oder zum Ausfragen des Bekanntenkreises.

Ihr gesamtes Leben wird von einem Menschen beeinträchtigt, der Sie permanent belästigt, bedroht, terrorisiert, verfolgt. Der Umgang mit dieser Situation erfordert Mut, Kraft und Ausdauer. Manchmal mehr, als Sie noch aufbringen können.

Wir bieten Ihnen Beratung und Unterstützung in dieser Situation an. Nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns täglich, auch am Wochenende und an Feiertagen, von 9 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 0171 6332503.